Theateraufführung: “2032: Verchipt und Zugedreht” | So, 17.11.13 | 19h

Standard

Theater in der Unterführung

Die Theatergruppe R.A.B. führt in Kooperation mit der Ökostation Freiburg ihr Stück
„2032: Verchipt und Zugedreht!“ im ArTik auf.
Wer am Abend des 17.Novembers die Treppen der ehemaligen Unterführung am Siegesdenkmal hinabsteigt, wird sich auf eine Zeitreise der besonderen Art begeben.
Unter der Leitung von Franziska Braegger und Len Shirts haben Jugendliche ein Theaterstück
entwickelt, das den Zuschauer in eine 19 Jahre entfernte Zukunft versetzt. Man bleibt am selben Ort, in Freiburg, und doch ist alles anders: Menschen werden leistungssteigernde Chips implantiert, Wohnraum ist so knapp, dass er in Kubikmetern bemessen wird und der Arbeitsmarkt ändert sich rapide. Doch haben sich auch die Träume und Sehnsüchte der Menschen verändert?
Der Gruppe ist eine kritische und doch humorvolle Auseinandersetzung mit den Zukunftsängsten, Hoffungen und Träumen junger Menschen gelungen. Das Ergebnis der Arbeit von sieben Monaten wird nun in der Jugendkulturplattform ArTik am kommenden Sonntag aufgeführt.

Eintritt: 5 €

Aufgedreht. Abgedreht. Zugedreht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s